Allgemein Geschäftsbedingungen 

§ 1 GELTUNGSBEREICH

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem /der Veranstaltungsteilnehmer/in und der Vienna Worship Academy (im Folgenden mit “VWA” bezeichnet) bzw. der Erzdiözese Wien als Veranstalter/ Anbieter (im Folgenden mit „EDW“ bezeichnet). Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen von Teilnehmenden haben keine Gültigkeit.

§ 2 ANMELDUNG / BUCHUNG / BESTÄTIGUNG

(1) Jede/r Teilnehmer/in/ jede/r Nutzer/in benötigt eine online Anmeldung/ Buchung, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können bzw. das Produkt nutzen zu können.

(2) Die Anmeldung zur bzw. Buchung der Veranstaltung erfolgt per Internet über die online Plattform EventJet mit dem Ticketerstellerservice Datascroll Eventsupport GmbH, Eggerthgasse 9 A-1060 Wien (Allgemeine Geschäftsbedingungen der Datascroll Eventsupport GmbH Fassung vom 21.11.2021). Es gelten die vereinbarten AGBs zwischen EDW und EventJet, https://about.eventjet.at/datenschutz/.

Die Buchung stellt einen Antrag auf Abschluss eines verbindlichen Vertrags dar. Der Vertrag kommt durch eine abgeschlossene Buchung, welche die Bezahlung der Buchung beinhaltet, zustande. Dem/der Käufer/in wird in Folge das Ticket bzw. die Anzahl der erworbenen Tickets zugestellt.

(3) Vertragspartner des Ticketkaufes sind

  1. a) der Auftraggeber
  2. b) der/die Ticketkäufer/in

(4) Im Falle einer Buchung mit mehreren Tickets erfolgt die Korrespondenz mit dem/der Käufer/in der Tickets. Der/die Käufe/inr erhält die Rechnung(en).

§ 3 TEILNAHME-, BUCHUNGSGEBÜHR / RECHNUNGSSTELLUNG

(1) Die angegebenen Teilnahmegebühren/ Ticketgebühren für die Veranstaltung/ das Produkt fallen jeweils pro Person/ pro Ticket an.

(2) Nur mit erfolgreicher Bezahlung der Rechnung online über die gewählte Zahlungsart kann eine Buchung erfolgreich abgeschlossen werden. Nach der Anmeldung/ Buchung wird eine Rechnung erstellt und an die hinterlegte E-mail-Adresse versandt.

(3) Ticketpreise sind veröffentlichten Informationen zu entnehmen.

§ 4 STORNIERUNGEN

(1) Es gelten folgende Stornobedingungen:

Ab 6. Juni – 25% Storno-Gebühr

Ab 20. Juni – 50% Storno-Gebühr

Ab. 5. Juli – 100% Storno-Gebühr

Eine kostenfreie Stornierung von Anmeldungen/Buchungen sind bis  zum 5. Juni kostenfrei möglich. Voraussetzung ist, dass die zugesandten Zugangsdaten nicht eingesetzt wurden bzw. die gebuchte Leistung nicht in Anspruch genommen wurde. Dies gilt für den Ticketpreis. Bearbeitungsgebühren von EventJet werden in Rechnung gestellt.

(2) Bei einer Stornierung wird nur der Ticketpreis rückerstattet, die Bearbeitungsgebühren von EventJet werden vom Ticketpreis abgezogen.

(3) Im Falle einer Stornierung muss der Käufer für die Erstattung des Ticketpreises seine Bankverbindung (Inhaber, IBAN und BIC) per E-Mail an die VWA bekannt geben. Es ist keine Barauszahlung, nur Rücküberweisung, möglich.

(4) Tagestickets sind nicht stornierbar.

(5) Alle Tickets sind übertragbar. Die für die Anmeldung erforderlichen Daten der Person, für die das Ticket übertragen werden soll, müssen per E-Mail an die VWA weitergeleitet werden.

(6) Die Erstattung des Ticketpreises erfolgt erst nach dem Stattfinden der Veranstaltung.

§ 5 TICKET, ANMELDE-/ BUCHUNGSCODE

(1) Das Ticket wird elektronisch nach erfolgreicher Buchung per E-Mail zugestellt. Es berechtigt zur Teilnahme an der Veranstaltung bzw. zur Nutzung des Produkts und muss bei der Anmeldung vor Ort vorgelegt werden. Da es sich um einen individuell mit der Person verbundenen Code handelt, ist das Ticket nicht auf mehrere andere Person(en) übertragbar, sondern nur auf eine bekannt gegebene Person, auf die das Ticket übertragen wurde.

(2) Eine Weiterleitung auf elektronischem Weg oder sonstige Weitergabe des Anmelde-/ Buchungscodes in irgendeiner Form ist nicht gestattet.

§ 6 LEISTUNGSUMFANG

(1) In der Teilnehmer-/ Buchungsgebühr sind die Teilnahme an der gesamten Veranstaltung bzw. die Nutzung des angebotenen Produktes enthalten.

(2) Die VWA bzw. EDW stellt die Leistungsparameter zu Verfügung, die nötig sind, die Veranstaltung/ das Produkt in funktionsfähigem Zustand anzubieten, übernimmt jedoch keine Garantie für die Funktionalität genutzter Hardware, Software und Netzzugänge auf Nutzerseite.

(3) Die VWA bzw. EDW sieht sich in der Leistungspflicht, behält sich jedoch vor, notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms/ des Produktes unter Wahrung des Gesamtcharakters vorzunehmen und angekündigte Referentinnen und Referenten sowie Programmelemente durch andere zu ersetzen. Für einzelne, ausgefallene Vorträge oder Änderungen im Programm ist angemessener Ersatz zu schaffen.

(4) Ist die Durchführung der Veranstaltung/ die Bereitstellung des Produktes aus wichtigem Grund, etwa epidemiologischen Gründen, nicht möglich, werden die TeilnehmerInnen/ die NutzerInnen umgehend informiert. Die Teilnahme- bzw. Buchungsgebühr wird in diesem Fall erstattet.

§ 7 HAFTUNGSAUSSCHLUSS

(1) Die VWA bzw. EDW übernimmt keine Haftung für die Aktualität sowie inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Dokumentationsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltungen/ die Bereitstellung des Produkts.

(2) Ansprüche der TeilnehmerInnen/ NutzerInnen auf Schadensersatz gegenüber der EDW sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von der EDW, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(3) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die EDW nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers/ Nutzers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(4) Die Einschränkungen der Abs. 1, 2 und 3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der EDW, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 8 URHEBERRECHT

Das Mitschneiden und Aufzeichnen der Veranstaltung sowie die Weitergabe und Verbreitung von Zugängen zu digitalen Produkten (auch Teilen davon) ist generell verboten und nur dem Veranstalter sowie akkreditierten Pressevertretern/innen für journalistische Zwecke gestattet. Tagungsunterlagen sowie Mitschnitte und Aufzeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte daran bleiben der VWA bzw. EDW vorbehalten; insbesondere ist eine Vervielfältigung, Weitergabe und anderweitige Nutzung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der VWA bzw. EDW gestattet.

§ 9 DATENSCHUTZ

(1) Personenbezogene Daten der NutzerInnen werden nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen verwendet. Die Datenschutzrichtlinien sind der Datenschutzerklärung auf der Homepage der VWA https://worshipacademy.at/datenschutz zu entnehmen.

(2) Mit Anerkenntnis der AGB’s gestattet der Teilnehmer/in)/ Nutzer/in die VWA bzw. EDW, die von ihm/ihr erhobenen Daten im Rahmen der Anmeldung Veranstaltung zu verwenden.

§ 10 ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND UND ERFÜLLUNGSORT

(1) Sofern es sich beim Teilnehmenden/ Nutzenden um einen Kaufmann, eine juristische Person, eine Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen der EDW und dem Teilnehmenden/ Nutzenden der Sitz der EDW, Wollzeile 2, 1010 Wien.